Meißner Hallenturnfest - wieder einmal

wir waren dabei

Gesine, Sarah und Sofie entschieden sich dazu die Vereinskolleginnen als Fanclub, Betreuer und Bewunderer der Wettkampfleistungen zu unterstützen. Nach kleinen Anreiseschwierigkeiten entschied sich Cora trotz nur 10-minütiger Einturnzeit in der Lk3 zu starten und sie konnte sich so selbst beweisen, dass sie trotzdem einen passablen Wettkampf turnen kann. Oda turnte mit Stefanie gemeinsam am Nachmittag. Beide zeigten einen guten Wettkampf, wobei Oda als mit jüngste Turnerin im Starterfeld deutlich an Erfahrung durch solche Wettkämpfe profitieren kann und Stefanie auch trotz ihres Könnens noch mit dem ein oder anderem Fehler leben muss. Am Ende gelang Cora ein guter 18. Platz bei 52 Starterinnen, Oda erreicht den 9. Platz von 30 Starterinnen und Stefanie gelang es sich gegen ihre 8 Konkurrentinnen zu behaupten. Sie durfte den Pokal der Meister aus Meißener Porzellan entgegennehmen.
Der Wettkampf fand seinen Ausklang bei der Abendveranstaltung in der lokalen Kneipe “Hafenstraße”. Nach dem Buffet konnten hier die Mädels und Damen des VSG tanzen und sich an traditionellen Spielen beteiligen. So musste sich Oda beim weiblichen auf-dem-Stuhl-Handstand-stehen nur der ehemaligen Akrobatin Rom geschlagen geben nach dem Sarah und Stefanie schon vorzeitig abgegangen sind. Übernachtet wurde auch dieses Jahr wieder mit Schlafsäcken und Isomatte in der Turnhalle der Johannesschule in Meißen. Am nächsten Morgen gab es noch Frühstück in der Wettkampfhalle und es wurde der Kreis-Wettkampf des Nachwuchses zum Meißener Hallenturnfest, der immer am Sonntag nach dem Erwachsenen-Wettkampf stattfindet, angeschaut bis die Abholfahrer in Richtung Pirna da waren.

Ein Wettkampf, den Stefanie nicht nur durch ihre persönliche Verbindung nach Meißen schätzt, sondern der auch durch seine Offenheit im Starterfeld und seine Leistungen ein Höhepunkt im sächsischen Turnkalender ist und zusätzlich ein besonderes und traditionelles Rahmenprogramm bietet.
Nächstes Jahr wollen Sarah und Sofie auch am Wettkampf erstmalig teilnehmen.

« zurück